News

„Sexy Cora“ stirbt nach Brust OP

Von  | 

 

Am 20. Januar stirbt Carolin Ebert, bekannt unter dem Namen „Sexy Cora“ nach 9 Tagen im künstlichem Koma nach einer missglückten Brust Operation. Es war ihre sechste Brust OP, von der ihr bereits Schönheitschirurgen im Vorfeld abgeraten hatten.

Die Hamburger Alster Klinik, die damit wirbt, übergroße Implantate (mehr als 600 Milliliter) einzusetzen, übernahm schliesslich die Operation. Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen eine Anästhesistin und einen Chirurgen. Beide waren an der Operation beteiligt. Des weiteren wurden medizinische Geräte sichergestellt und die Obduktion des Leichnams angeordnet.

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.